geboren

am 07.05.1960

 

 

Attendorn 1964

mein Zwillingsbruder

Thomas und ich

 

Begegnung mit

Hans und Paul Stapel

1980

 

 

Jerusalem

Ostern 1981

 

 

1981-1982

Studium an der Universität

La Misericorde - Fribourg, CH

 

 

Sommer 1988

Auf  einem Grat

in den Walliser Alpen

Weltjugendtag 1991 in Tschenstochau

 

 

Jugendhaus Hardehausen

ab 1992

 

 

seit 1992

Wohngemeinschaft

mit Bernhard Nake

 

 

Sommer 1996

Der Friedensweg

nach Bosnien beginnt!

 

Erster Ort der

Wiederaufbauarbeit

in Bosnien ist das kleine

nordbosnische Dorf Vidovice.

 

 

Erstes Friedenskonzert

in der zerstörten Kirche

von Vidovice

Sommer 1996

 

 

Erste Begegnung

mit Sarajevo

Mai 1996

 

 

heimische Worte

im fernen Sarajevo

 

 

Weltjugendtag 1997 in Paris

 

 

Im Rahmen des Bistumsjubiläums

1200 Jahre Erzbistum Paderborn

besucht Chiara Lubich die Stadt

und spricht im Dom zu Paderborn

zu Jugendlichen über das Thema:

Gott ist Vater!

 

Sommer 1999

 

 

Gespräch mit

Kardinal Vinko Puljic

über den bosnischen

Friedensweg

Frühjahr 2000

 

 

Weltjugendtag in Rom

August 2000

 

 

 

"Ich sehe ich Euch

die Wächter auf den Morgen!"

 

 

Bosnien-Camp

in Sarajevo

im Jahr 2000

 

 

 

 

"Ostern international"

im Jugendhaus Hardehausen

mit

Albanern, Tschechen, Bosniern,

Polen, Litauern, Deutschen

 

 

"streetlight"

Performance mit Gen Rosso

Im Jugendhaus Hardehausen

Sommer 2002

 

 

Weltjugendtag 2002

Toronto

"Baut in der Stadt der Menschen

die Stadt Gottes!"

 

Aufstellung des ersten

Friedensmahners im Jahr 2003

im Gelände des Jugendhauses

Hardehausen mit

Erzbischof Hans-Hosef Becker

 

Einweihung des

Friedenskindergartens

in Vidovice / Nordbosnien

im Jahr 2003

 

 

 

Sommercamp 2003

in Sarajevo

der 100. Friedensmahner

wird gesetzt!

 

 

Abholen des Weltjugendtagskreuzes

in Nordalbanien mit Jugendlichen aus

Tschechien, Albanien, Polen, Bosnien,

Deutschland

 

 

Ivana Veza und

Emica Boric

tanzen in der

Johannis-Basilika

in Berlin

das Sterben Jesu

 

April 2004

 

 

Hilfstransport

nach Sarajevo

Sommer 2004

 

 

Dubrovnik

Ausgust 2004

 

 

 

im Wallis

2004

 

 

September 2004

Tod eines bosnischen Freundes

 

ww.together

Tage der Begegnung

in Paderborn beim

Weltjugendtag 2005

 

auf dem

Marienfeld in  Köln,

Weltjugendtag 2005

 

 

Como im Juli 2005

meine Eltern und

meine Schwester Margit

und mein Schwager Andreas

 

auf einer Reise mit Jugendlichen

zum nationalen Weltjugendtag

im Jahr 2005 in Sibiu /Rumänien

 

 

beim Nationalen

Weltjugendtag in Ruanda

November 2005

 

 

mein Patenkind

Elisabeth Wacker

April 2006

in Paris

 

 

Dänemark

Sommer 2006

 

 

in den Dünen

Martin Reinert

 

 

mit der

Schwesternfamilie

von Hardehausen

auf dem Brocken / Harz

 

 

die Gruppe

go4Him

im November 2006

 

 

meine Eltern

Margret und Alfred Wacker

Berlin 2007

 

 

im Baucamp

in Sarajevo 2007

Reflektion im Sommercamp 2007

 

 

in Singapur

auf dem Flug zur Vorbereitung

des Weltjugendtages in

Sydney

im Jahr 2007

 

Weltjugendtagsbesuch

in der Diözese Sandhurst / Bendigo

Sommer 2008

 

 

auf dem Bela Tola

in den Schweizer Alpen

im Sommer 2008

 

 

im Begegnungs- und Aufbaucamp

in Sarajevo im Sommer 2010

mit Simo Marsic, dem

Jugendpfarrer der

Erzdiözese Sarajevo

 

Istanbul

bei der Preisverleihung

des Klaus-Hemmerle-Preises

an Patriarch Bartholomäus,

Laudatio von Kardinal Lehmann

Sommer 2008

auf dem Weg zum Weltjugendtag in Sydney

 

Abschied von Hardehausen

im August 2008

 

 

mein Zwillingsbruder

Thomas  und Annelies, meine Schwägerin,

mit Stefan, Elisabeth und Kathrin -

Martin fehlt

 

 

das Geschenk des

Jugendhaus-Teams

für die neue

Weg-Etappe

 

 

 

auf dem Weg nach

Santiago di Compostella

September 2008

 

 

Zeltgebet

Winter 2008

 

 

Besuch aus Rom

vom Zentrum der

Freiwilligen Priester

in der Fokolarbewegung

 

 

ein Friedensmahner

vor der Sportschule

in Kamen-Kaiserau

 

"go4peace" - 

eine Menschenkette

für den Frieden

rund um Kamen

aus 88 Nationen

09-05-2009

 

 

auf der Fazenda in Mörmter

Herbst 2009

 

beim Fest der Begegnung

im Mai 2010

beim Ökumenischen Kirchentag 2010 in München

 

Santiago-Pilger

aus Kamen

Mai 2010

 

bei der Anerkennung

der Statuten der

Fazenda da Esperanca

im Mai 2010 in Rom

auf dem Petersplatz

 

 

auf dem Santiago-Pilgerweg

im Erzbistum Paderborn,

Mai 2011

Gastfreundschaft


Tritt durch den Spalt,

atme de Ordnung,

lerne am Herd

die Würdes des Gastes

und empfang

in der Fülle der Gaben

deren königliche:

anvertrautes Leid.

                    Klaus Hemmerle